Winterthur (SID) - Titelverteidiger Frisch Auf Göppingen ist mit einem knappen Auswärtssieg in den EHF-Pokal gestartet. Der Handball-Bundesligist gewann das Drittrunden-Hinspiel bei Pfadi Winterthur in der Schweiz mit 33:30 (16:15). In einer spannenden Begegnung stand es sechs Minuten vor Schluss noch 28:28, dann zog Göppingen beim einstigen Schweizer Serienmeister davon.

Das Rückspiel findet am Samstag in Göppingen statt. Der Bundesligist war als Titelverteidiger für die dritte Runde gesetzt, der Gewinner des Duells nimmt ab Februar an der Gruppenphase teil.