Berlin (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel will Populisten im Wahlkampf 2017 nicht mit einer grundlegenden Kurskorrektur bekämpfen. "Ich glaube, dass wir gut gerüstet sind, mit einer Politik von Maß und Mitte Halt und Orientierung zu geben", sagte Merkel in der ARD-Sendung "Anne Will". Zuvor hatte sie ihre erneute Kandidatur für den CDU-Vorsitz und das Kanzleramt angekündigt. Die CDU müsse neue und konkrete Antworten auf die Sorgen der Bürger geben, etwa beim Thema Altersarmut. Sie selbst halte sich nicht für alternativlos, betonte Merkel. "Jeder Mensch ist ersetzbar."