Friedrichshafen (SID) - Der deutsche Volleyball-Rekordmeister VfB Friedrichshafen hat die Gruppenphase der Champions League erreicht. Das Team des früheren Bundestrainers Vital Heynen gewann das Rückspiel der dritten Qualifikationsrunde gegen Hypo Tirol Innsbruck 3:2 (25:17, 25:16, 23:25, 22:25, 15:7) und schaltete die Österreicher aus. Das Hinspiel am Mittwoch war mit 3:1 an die Häfler gegangen.

"Ich bin nicht glücklich, das ist das falsche Wort", sagte Heynen: "Ich bin sehr froh, dass wir diese Leistung heute gezeigt haben und in die Gruppenphase eingezogen sind." Der VfB spielt seine 18. Champions-League-Saison und trifft auf Paris Volley/Frankreich, Zenit Kasan/Russland und Arkas Izmir/Türkei.

Damit stehen zwei Bundesligisten in der Gruppenphase. Die Berlin Recycling Volleys waren als deutscher Meister direkt qualifiziert.