Frankfurt/Main (SID) - Torben Beltz, Coach der Weltranglistenersten Angelique Kerber, ist auf der 68. Mitglieder-Versammlung des Deutschen Tennis Bundes (DTB) am Sonntag in Frankfurt/Main als Trainer des Jahres ausgezeichnet worden. Der 39-Jährige wurde von DTB-Präsident Ulrich Klaus geehrt und erhielt viel Applaus vom Plenum.

"Das ist mein ganz persönlicher Bambi. Ich freue mich sehr darüber. Es war ein unglaubliches Jahr", sagte Beltz dem SID. Am vergangenen Donnerstag war Kerber (28) in Berlin auf großer Bühne mit dem Medienpreis Bambi ausgezeichnet worden.

Die Kielerin hatte 2016 die Australian Open, die US Open sowie den Porsche Grand Prix in Stuttgart gewonnen und in New York Superstar Serena Williams (USA) an der Spitze des Rankings abgelöst. Außerdem hatte "Angie" das Endspiel von Wimbledon, der Olympischen Spiele in Rio und des WTA-Finals in Singapur erreicht.  

Der ehemalige Verbandstrainer Beltz, der in Frankfurt von seinen beiden Töchtern begleitet wurde, hatte Kerber bereits als Juniorin auf der Profitour begleitet. "Sie war ein Ausnahmetalent, ich war schon damals beeindruckt von ihrem Spiel", erzählte Beltz.