New York (AFP) In New York sind erneut mehr als tausend Gegner des künftigen US-Präsidenten Donald Trump auf die Straße gegangen. Die Demonstranten zogen am Samstag vom Stadtteil Queens, wo Trump geboren wurde, bis zum Trump Tower in Manhattan. Viele Demonstranten trugen Regenbogenflaggen und Plakate mit Aufschriften wie "Queens wehrt sich gegen Hass", "Nein zu Faschismus" oder "Stoppt den Rassismus".