Washington (AFP) In der US-Regierung gibt es Medienberichten zufolge Bestrebungen, vor der Amtsübergabe des scheidenden Präsidenten Barack Obama an seinen Nachfolger Donald Trump den NSA-Chef Michael Rogers zu entlassen. Verteidigungsminister Ashton Carter und Geheimdienstkoordinator James Clapper hätten Obama zur Entlassung Rogers' aufgefordert, berichtete die "Washington Post" in ihrer Samstagsausgabe.