Rio de Janeiro (AFP) Kurz nach dem Beginn eines Großeinsatzes der Polizei gegen Drogenbanden in Rio de Janeiro sind in einem Armenviertel der Stadt sieben Menschen tot aufgefunden worden. Die jungen Männer seien am Sonntag in einem sumpfigen Gelände der berüchtigten Favela Cidade de Deus (Stadt Gottes) geborgen worden und wiesen Spuren von Misshandlungen auf, berichtete das Nachrichtenportal G1. Anwohner beschuldigten demnach die Polizei, die Menschen umgebracht zu haben.