Warschau (AFP) Die Innenminister Polens, der Slowakei, Tschechiens und Ungarns haben am Montag in Warschau die Gründung eines Zentrums zur Hilfe für Flüchtlinge außerhalb der EU bekannt gegeben. Es gehe darum, den Menschen dort Hilfe zukommen zu lassen, wo sie "Zuflucht vor dem Krieg gesucht" hätten, im Libanon, in Jordanien, in den Flüchtlingscamps, sagte der polnische Innenminister Mariusz Blaszczak während einer Pressekonferenz.