Dortmund (SID) - Fußball-Nationalspieler Marco Reus steht nach sechsmonatiger Verletzungspause vor seinem Comeback bei Borussia Dortmund. "Wenn alles super läuft, hoffe ich, dass ich dabei sein kann", sagte der 27-Jährige vor dem Champions-League-Heimspiel gegen Legia Warschau am Dienstag (20.45 Uhr/Sky). Trainer Thomas Tuchel bekräftigte am Montagabend: "Stand jetzt steht er im Kader." 

Tuchel hatte zuletzt fast euphorisch über Reus gesprochen. "Es ist ein Genuss, ihn im Training zu sehen. Er ist in einer Topverfassung und auf bemerkenswertem spielerischen Niveau", sagte er. Dann musste Reus sein Comeback vor dem Spiel gegen Bayern München (1:0) wegen Fersenproblemen aber nochmals verschieben. 

Reus hat am 21. Mai sein letztes Pflichtspiel absolviert. Er verausgabte sich im Pokalfinale gegen den FC Bayern (3:4 im Elfmeterschießen) über 120 Minuten, seine alte Verletzung brach wieder auf.

Die Diagnose lautete Schambein-Entzündung, später kam ein kleiner Anriss des Adduktorenansatzes hinzu. Reus verpasste die EM in Frankreich, zuvor hatte er bereits die WM 2014 verletzungsbedingt versäumt. Am 11. Oktober stieg er nach fünf Monaten wieder ins Mannschaftstraining ein. Am Dienstag wird sein letztes Spiel 185 Tage her sein.