Greifswald-Riems (dpa) - Schon in elf Bundesländern haben sich Tiere mit dem aktuellen Vogelgrippe-Virus infiziert. Der hochansteckende Erreger H5N8 breite sich im Moment sehr schnell aus, heißt es vom Friedrich-Loeffler-Institut, dem Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit. In Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein sind auch Nutzgeflügelbestände betroffen. Ansonsten sind es Wildtiere, die der Erreger erwischt hat. Morgen soll erneut der zentrale Krisenstab beraten.