Kuala Lumpur (AFP) Mehr als zweieinhalb Jahre nach dem Verschwinden der malaysischen Passagiermaschine mit der Flugnummer MH370 wollen sich einige Hinterbliebene in Madagaskar auf die Suche nach Hinweisen auf den Verbleib der Boeing 777 machen. Die Vereinigung Voice370 beklagte am Montag, obwohl im westlichen Indischen Ozean schon mehrere mutmaßliche Wrackteile der Maschine gefunden worden seien, gebe es dort "keine systematische, organisierte Suche".