Los Angeles (dpa) - Das US-Musikerduo Twenty One Pilots und der kanadische Rapper Drake haben bei den American Music Awards erste Preise gewonnen. Twenty One Pilots wurde zum Auftakt der Gala in Los Angeles als beliebteste Pop/Rock-Band ausgezeichnet. Drake gewann mit "Views" in der bestes Sparte Rap/Hip Hop-Album. Drake ging mit zwölf Nominierungen als Favorit in den Abend. Zahlreiche Nominierungen haben auch R&B-Sängerin Rihanna, der kanadische Popstar Justin Bieber und die britische Sängerin Adele. Über die Gewinner haben Fans per Internet-Abstimmung entschieden.