Berlin (dpa) - Die SPD will Ende Januar entscheiden, wer als Kanzlerkandidat gegen Amtsinhaberin und CDU-Chefin Angela Merkel ins Rennen geht. Die K-Frage soll dann abschließend auf einer Vorstandsklausur geklärt werden. Darauf verständigte sich die SPD-Spitze einstimmig, wie die Deutsche Presse-Agentur aus Parteikreisen erfuhr. Damit bleibt die SPD bei ihrem ursprünglichen Fahrplan. Von Merkels Ankündigung, dass sie für eine vierte Amtszeit kandidieren werde, will sich die SPD nicht unter Druck setzen lassen.