Saarbrücken (dpa) - Die angekündigte vierte Kanzlerkandidatur von Angela Merkel hat die Diskussion um eine Amtszeitbegrenzung ins Gespräch gebracht. Die Vizeregierungschefin des Saarlands, Anke Rehlinger, hat sich für eine Begrenzung einer Kanzlerschaft auf zehn Jahre ausgesprochen. Demokratie lebe vom Wechsel, heißt es in einem Papier Rehlingers. Sie plädiert auch für eine Verlängerung der Legislaturperiode von vier auf fünf Jahre, um eine politische Lähmung, die im Wahlkampf stets eintrete, möglichst gering zu halten.