Istanbul (AFP) Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat von den Nato-Partnern mehr Unterstützung im Kampf gegen "alle Terrororganisationen" verlangt, insbesondere gegen die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) und die Arbeiterpartei Kurdistans (PKK). Erdogan warf der EU am Montag bei einer Rede vor der parlamentarischen Versammlung der Nato in Istanbul erneut vor, die Aktivitäten der kurdischen Extremisten auf ihrem Gebiet zu dulden.