Düsseldorf (AFP) Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hält nach einem Bericht des Düsseldorfer "Handelsblatts" in den Jahren nach 2017 Steuersenkungen von bis zu 20 Milliarden Euro für möglich. Das Blatt beruft sich in seiner Mittwochsausgabe auf Angaben aus Unionskreisen. Demnach soll Schäuble intern 15 bis 20 Milliarden Euro als "realistische Größe" bezeichnet haben.