Edmonton (SID) - Der überragende Leon Draisaitl hat die Edmonton Oilers zum nächsten Sieg in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL geführt. Beim 5:0 gegen Ex-Meister Chicago Blackhawks erzielte der Nationalspieler zwei Tore und legte einen weiteren Treffer auf. Für Tom Kühnhackl und die Pittsburgh Penguins setzte es dagegen eine Niederlage. Der Meister verlor in eigener Halle trotz einer 2:0-Führung noch 2:5 gegen die New York Rangers.

Draisaitl erzielte das 2:0 (20.) und das 5:0 (59.) selbst und legte zudem das zwischenzeitliche 4:0 durch Anton Slepyschew (47.) auf. Neben Draisaitl, der nun bei 14 Scorerpunken (6 Tore/8 Vorlagen) steht, zeichnete sich  auch Oilers-Torhüter Cam Talbot mit 31 Paraden besonders aus. Edmonton liegt auf Rang drei im Westen, fünf Punkte hinter den Blackhawks.

Kühnhackl stand knapp sieben Minuten auf dem Eis, blieb dabei aber ohne größeren Einfluss auf die Partie. Nach zwei Treffern von Jake Guentzel (2., 14.) hatten die Penguins den Rangers, die die mit Abstand beste Offensive der Liga stellen, nichts mehr entgegen zu setzen. Im Osten liegt Pittsburgh mit 25 Zählern auf Rang drei hinter den Rangers (29) und Rekordmeister Montréal Canadiens (30).