Mönchengladbach (SID) - Borussia Mönchengladbach backt angesichts der Talfahrt in der Fußball-Bundesliga vor dem Champions-League-Duell mit Manchester City kleine Brötchen. "Wir sind krasser Außenseiter. Manchester hat die Chance, das Halbfinale oder sogar das Finale zu erreichen", sagte Trainer André Schubert vor dem Spiel gegen das Star-Ensemble von Teammanager Pep Guardiola am Mittwoch (20.45 Uhr/ZDF und Sky).

Nur bei einem Sieg gegen die Mannschaft mit den deutschen Nationalspielern Ilkay Gündogan und Leroy Sané würde die Borussia die Chance wahren, erstmals das Achtelfinale in der Königsklasse zu erreichen. Doch Schubert will daran nicht denken. "Wir haben in dieser schweren Gruppe die Chance, in der Europa League zu Überwintern. Das ist das Ziel", sagte der unter Druck geratene Coach, der auf die gesperrten Christoph Kramer und Julian Korb verzichten muss.

Mit einem Unentschieden und einer gleichzeitigen Niederlage von Celtic Glasgow gegen den FC Barcelona hätte die Borussia Platz drei sicher. Nach sechs Begegnungen in der Liga ohne Sieg und der 0:4-Hinspielpleite in Manchester hat Schubert aber großen Respekt vor dem Gegner: "Manchester entwickelt sich nach und nach. Sie pressen inzwischen noch höher. Wir müssen aus unseren Fehlern aus dem Hinspiel die Lehren ziehen."