Berlin (dpa) - Das Kabinenpersonal der Lufthansa-Billigtochter Eurowings ist an den Standorten Düsseldorf und Hamburg in einen ganztägigen Streik getreten. An den beiden Flughäfen seien die Beschäftigten bis 20.00 Uhr zum Arbeitskampf aufgerufen worden, teilte die Gewerkschaft Verdi mit. Passagiere müssen sich auf Flugausfälle und Verspätungen gefasst machen. Die Fluggesellschaft empfahl allen Reisenden, sich auf der Internetseite des Unternehmens zu informieren, ob ihr Flieger abhebt.