Frankfurt/Main (dpa) - Die Lufthansa will den für Mittwoch angesetzten Pilotenstreik mit einer einstweiligen Verfügung stoppen lassen. Das Arbeitsgericht Frankfurt sollte darüber noch am Nachmittag beraten, sagte ein Unternehmenssprecher. Man halte einzelne Elemente der Forderung für rechtswidrig. Heute haben streikende Flugbegleiter etwa jeden siebten Flug der Eurowings-Gruppe am Boden gehalten.Die Gewerkschaft Verdi hat das Kabinenpersonal an den Standorten Düsseldorf und Hamburg zu einem Streik bis 20.00 Uhr aufgerufen.