Berlin (dpa) - Bei der Lufthansa-Billigtochter Eurowings hat ein ganztägiger Streik des Kabinenpersonals begonnen. An den Flughäfen in Düsseldorf und Hamburg wurden die Beschäftigten zum Arbeitskampf aufgerufen, teilte die Gewerkschaft Verdi mit. Passagiere müssen sich auf Flugausfälle und Verspätungen gefasst machen. Die Airline empfahl allen Reisenden, sich auf der Internetseite des Unternehmens zu informieren. Morgen könnte es für Flugreisende noch schlimmer kommen. Dann wollen die Piloten des Mutterkonzerns Lufthansa streiken.