Zürich (AFP) Nach dem Brexit-Votum ist die Zahl der Dollar-Millionäre in Großbritannien deutlich zurückgegangen. "406.000 Einwohner des Vereinigten Königreichs sind keine Dollar-Millionäre mehr", erklärte die Schweizer Bank Crédit Suisse am Dienstag. Nun gebe es noch rund 2,2 Millionen Menschen in dem Land, die über mindestens eine Million Dollar verfügten. Das durchschnittliche Vermögen pro Erwachsenem sei seit dem Brexit-Votum um 33.000 Dollar (31.000 Euro) auf 289.000 Dollar zurückgegangen.