Bangkok (dpa) - Bei einem schweren Busunglück im Norden Thailands sind 18 Menschen ums Leben gekommen. Wie die örtliche Polizei mitteilte, war der mit 36 Passagieren besetzte Bus von der Straße abgekommen und in eine 150 Meter tiefe Schlucht gestürzt. Der Fahrer des Busses sei mit der teils abschüssigen Strecke Hunderte Kilometer nördlich von Bangkok nicht vertraut gewesen, sagte der Polizeichef der Provinz Uttaradit. Es habe auf der Straße bereits mehrere Unfälle gegeben.