Genf (AFP) Mehr als die Hälfte aller Menschen auf der Welt ist nicht im Internet. 3,9 Milliarden Menschen hätten weder zu Hause noch mit Mobilgeräten Zugang zum Netz, erklärte die Internationale Fernmeldeunion (ITU), eine UN-Sonderorganisation, am Dienstag. Betroffen seien insbesondere Frauen, Ältere, Menschen mit geringerer Bildung oder geringerem Einkommen sowie die Bevölkerung auf dem Land.