Berlin (dpa) - Die Bundesregierung will Carsharing in deutschen Städten fördern. Über einen entsprechenden Gesetzentwurf berichten die Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Ziel sei es, den Ländern die Möglichkeit zu geben, Sonderparkplätze oder kostenfreies Parken für Carsharing-Fahrzeuge einzurichten, sagte Verkehrsminister Alexander Dobrindt. Derzeit sind fast alle Carsharing-Stationen auf angemieteten Flächen in privatem Besitz. Der Entwurf soll dem Bericht zufolge noch in diesem Jahr vom Kabinett verabschiedet werden. Das Gesetz soll zum 1. September 2017 in Kraft treten.