Atlanta (SID) - Die Atlanta Hawks haben in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA trotz einer guten Leistung von Nationalspieler Dennis Schröder (23) eine deftige Pleite kassiert. Gegen die New Orleans Pelicans unterlag das Team von Trainer Mike Budenholzer mit 94:112. Der Braunschweiger Schröder, der wie gewohnt in der Startformation stand, steuerte 14 Punkte, sieben Assists sowie vier Rebounds bei und war Topscorer seiner Mannschaft.

Im 14. Saisonspiel war es für Atlanta erst die fünfte Niederlage, nach einem erneut desolaten Auftritt allerdings schon die dritte in Serie. Topscorer der Begegnung wurde New Orleans' Tim Frazier mit 21 Punkten und 14 Assists. Bei Schröders Hawks erzielte auch Dreierspezialist Kyle Korver 14 Zähler.

Die Pelicans feierten derweil ihren fünften Saisonsieg, obwohl sie sogar weitestgehend auf ihren Allstar Anthony Davis verzichten mussten. Der 23-Jährige verletzte sich bei einer Rettungsaktion, als er im ersten Viertel dem Ball hinterher in die Zuschauer sprang. "Ich habe mein Knie gegen einen Stuhl geschlagen. Es war dann aber wieder in Ordnung und ich konnte zurückkehren", sagte Davis, der im Schlussviertel wieder eingewechselt wurde und am Ende noch auf 13 Punkte kam.

Nationalspieler Paul Zipser kam bei der 107:110-Niederlage seiner Chicago Bulls gegen die Denver Nuggets derweil nicht zum Einsatz. Auf Seiten der Bulls verpasste Point Guard Rajon Rondo mit 13 Punkten, 11 Rebounds und 8 Assists nur knapp ein Triple-Double. Erfolgreichster Werfer war Chicagos Jimmy Butler mit 35 Zählern.

Dank eines Dreiers von Nick Young sechs Sekunden vor dem Ende gewannen die Los Angeles Lakers außerdem überraschend mit 111:109 gegen die Oklahoma City Thunder, bei denen Russell Westbrook mit 34 Punkten und 13 Assists glänzte.