Jena (dpa) - Bundespräsident Joachim Gauck hat seinen Besuch in Jena aus gesundheitlichen Gründen abgebrochen. Er fühle sich unwohl, sagte der 76-Jährige am Nachmittag nach einer Diskussionsrunde mit Wissenschaftlern. Vermutlich habe er sich einen Infekt zugezogen. Daher wurden alle weiteren Termine kurzfristig abgesagt. Eigentlich hatte Gauck noch die Jenaer Stadtkirche besichtigen und das ehrenamtliche Engagement von Bürgern würdigen wollen.