Gundelfingen (dpa) - Auf dem Weg zur Schule haben Kinder in Gundelfingen bei Freiburg 30 000 Euro gefunden - und sich als ehrliche Finder erwiesen. Wie die Polizei mitteilte, hatten die sechs Schüler im Alter von 12 bis 13 Jahren das Geld in Bündeln gefunden. Die vier Jungen und zwei Mädchen brachten das Geld daraufhin zur Polizei. Dort stellte der Beamte ihnen eine Entschuldigung aus - weil sie wegen ihrer Ehrlichkeit zu spät zur Schule kamen. Der Eigentümer des Geldes konnte zunächst nicht ermittelt werden.