Berlin (AFP) Mehr als jeder zehnte in Deutschland erwirtschaftete Euro wird im Gesundheitssystem ausgegeben. Der Anteil der Gesundheitsausgaben am deutschen Bruttoinlandsprodukt lag im vergangenen Jahr bei 11,1 Prozent, wie die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) am Mittwoch in Berlin mitteilte. Damit sei Deutschland zusammen mit Schweden, das es ebenfalls auf 11,1 Prozent bringe, Spitze innerhalb der EU.