Köln (SID) - Der deutsche Meister Red Bull München zieht in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) weiter einsam seine Kreise. Am 21. Spieltag besiegten die Münchner auch Liga-Neuling Fischtown Pinguins Bremerhaven mit 3:1 (2:0, 1:1, 0:0). Der Tabellenzweite Nürnberg Ice Tigers fügte der Düsseldorfer EG beim knappen 6:5 (2:0, 2:2, 2:3) bereits die zehnte Niederlage der Saison zu, liegt aber mit sieben Punkten Rückstand weiter deutlich hinter den Münchnern.

Vize-Meister Grizzlys Wolfsburg siegte gegen die Straubing Tigers nach drei Niederlagen in Folge wieder. Vor heimischem Publikum gewannen die Wolfsburger 4:1 (2:0, 2:0, 1:1) und sind in der Tabelle Fünfter. Der ERC Ingolstadt verlor gegen die Augsburger Panther 2:4 (1:1, 0:1, 1:2) und rutschte auf den siebten Tabellenplatz ab.

Für die Münchner traf unter anderem Yannic Seidenberg (7.), dessen älterer Bruder Dennis in der nordamerikanischen Profiliga NHL bei den New York Islanders spielt.