Istanbul (SID) - Benfica Lissabon hat in der Champions League die sicher geglaubte Achtelfinal-Qualifikation aus der Hand gegeben. Beim türkischen Meister Besiktas Istanbul verspielten die Portugiesen eine 3:0-Halbzeitführung und kamen nur zu einem 3:3. Tabellenführer der Gruppe B bleibt der SSC Neapel nach dem 0:0 gegen Dynamo Kiew. 

Neapel und Benfica haben acht Punkte, Besiktas folgt mit sieben Zählern. Einzig Kiew (2 Zähler) ist sicher ausgeschieden.

Goncalo Guedes (10.), Nélson Semedo (25.) und Ljubomir Fejsa (31.) hatten Benfica scheinbar konfortabel in Führung gebracht, doch Besiktas konterte durch Cenk Tosun (58.), Ricardo Quaresma (83., Handelfmeter) und Vincent Aboubakar (89.).

Die Fans des türkischen Klubs hatten zu Beginn des Spiels mit einem "stillen Jubel" auf die Probleme von Rassismus aufmerksam gemacht. In der ersten Minute des Spiels zeigten sie in Gebärdensprache zuerst "Nein zu Rassismus" und dann "Schwarzer Adler" - das Symbol des Klubs.