London (AFP) Als Konsequenz aus dem Brexit-Votum rechnet die britische Regierung für das kommende Jahr mit einem deutlich geringeren Wirtschaftswachstum als bisher: Er gehe nur noch von einem Wachstum von 1,4 Prozent aus, sagte Finanzminister Philip Hammond am Mittwoch bei der Vorstellung des Nachtragshaushalts im Parlament. Noch im März und damit drei Monate vor dem Volksentscheid für einen Ausstieg Großbritanniens aus der EU hatten die Schätzungen bei 2,2 Prozent gelegen.