Bagdad (AFP) Im Kampf um die IS-Hochburg Mossul vermeldet die irakische Armee einen neuen Erfolg. Die Kämpfer der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) in der Stadt seien inzwischen von allen Nachschubwegen abgeschnitten, wurde am Mittwoch von den Regierungstruppen mitgeteilt. Kämpfer der paramilitärischen Einheiten Hasched al-Schaabi, einer Dachorganisation regierungstreuer paramilitärischer Kräfte, hätten sich bis zur Straße von Tal Afar nach Sindschar vorgekämpft.