Berlin (dpa) - Eisbärin Aika im Berliner Tierpark ist gestorben. Das 35 Jahre alte Tier sei tot in seinem Stall entdeckt worden, teilte die Sprecherin von Zoo und Tierpark, Christiane Reiss, mit. Morgen wäre Aika 36 geworden. Die Bärin hatte sich wie üblich für den Winter in ihre Box zurückgezogen. Sie sei aber bereits sehr träge gewesen und hatte sich zuletzt kaum noch bewegt. Wann genau sie gestorben ist, ist unklar. Damit leben im Tierpark nun noch die Eisbären Tonja, Wolodja und das Junge, das am 3. November zur Welt kam.