Frankfurt/Main (SID) - Eine Massenschlägerei rivalisierender Hooligans hat am Mittwochabend in Frankfurt das Basketball-Spiel in der Champions League zwischen den Frankfurt Skyliners und Aris Thessaloniki (81:74) überschattet. Wie die Polizei bekannt gab, seien rund 60 vermummte Rowdies nach der Begegnung vor der Arena aufeinander losgegangen.

Die Polizeibeamten setzten Pfefferspray ein und nahmen 26 Personen vorläufig fest. Elf davon waren Anhänger des Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt, 15 wurden dem Lager der griechischen Gäste zugeschrieben.