Hannover (AFP) Der Geflügelpest-Verdacht in einem westniedersächsischen Putenmastbetrieb hat sich bestätigt. Der Bestand im Landkreis Cloppenburg mit rund 16.000 Tieren sei tatsächlich von der hochaggressiven Vogelgrippe-Variante H5N8 befallen, teilte das Agrarministerium in Hannover am Donnerstag nach weiteren Tests mit. Bereits am Mittwoch hatten die Behörden angeordnet, die Tiere zu töten. In der Region gibt es zahlreiche Geflügelbetriebe mit Millionen Tieren.