Brüssel (AFP) EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat sich enttäuscht über den Rückzug von Parlamentspräsident Martin Schulz aus der Europapolitik gezeigt. "Ich bedauere es", sagte der konservative Politiker vor dem EU-Ukraine-Gipfel vor Journalisten in Brüssel. Juncker beantwortete keine weiteren Fragen dazu. Der SPD-Politiker Schulz hatte zuvor angekündigt, im kommenden Jahr bei der Bundestagswahl anzutreten und seinen Posten als EU-Parlamentspräsident niederzulegen.