Berlin (dpa) - Viele Deutsche befürchten nach einer Forsa-Umfrage, im Alter nicht mehr mit dem Geld auszukommen. Drei Viertel (75 Prozent) sagten dabei, dass ihnen Altersarmut große oder sehr große Sorgen bereite. Fast genauso groß war die Angst vor sozialer Ungleichheit (72 Prozent). Auch das Ausmaß der Kriminalität verursacht demnach Besorgnisse: 60 Prozent sorgen sich vor Verbrechen. Fast so viele Befragte (58 Prozent) fürchten auch mögliche Terroranschläge, wie die Umfrage im Auftrag der Gothaer Versicherung ergab.