Moskau (AFP) Der russische Geheimdienst FSB hat auf der Halbinsel Krim einen früheren Marineoffizier wegen des Vorwurfs der Spionage für die Ukraine festgenommen. Der pensionierte Offizier sei am Dienstag am russischen Marinestützpunkt Sewastopol festgenommen worden, weil er geheime militärische Informationen an die Ukrainer weitergegeben habe, teilte der Geheimdienst am Donnerstag mit. Ihm drohen im Fall einer Anklage wegen Verrats 20 Jahre Haft.