Istanbul (AFP) Bei einem Angriff im Norden Syriens sind in der Nacht zum Donnerstag drei türkische Soldaten getötet und mehrere weitere verletzt worden. Die türkische Armee machte am Donnerstagmorgen syrische Regierungstruppen für den Vorfall verantwortlich. Zunächst hatte die türkische Nachrichtenagentur Dogan berichtet, es habe sich um einen Angriff  der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) gehandelt. Die Armee sprach von zehn Verletzten, in dem Dogan-Bericht wurde die Zahl der Verletzten zuvor mit sieben angegeben.