Östersund (SID) - Die deutschen Biathleten treten zum Saisonauftakt im schwedischen Östersund in der Mixedstaffel in der Besetzung Laura Dahlmeier, Franziska Hildebrand, Benedikt Doll und Arnd Peiffer an. Das teilte der Deutsche Skiverband (DSV) vor dem Rennen am Sonntag (15.30 Uhr/ZDF und Eurosport) mit. Vorzeigeläufer Simon Schempp wird nach einigen Rückschlägen in der Saisonvorbereitung hingegen noch geschont.

"Simon wird aufgrund seines Infektes kurz vor dem Trainingslager die Mixed-Wettkämpfe noch auslassen und die komplette Woche bis zu den Einzelrennen zum Training nutzen", sagte Männer-Bundestrainer Mark Kirchner. Abgesehen vom Uhinger treten die Skijäger jedoch in Bestbesetzung an. "Wir wollen in Östersund einen guten Saisonauftakt hinlegen. Von daher sind auch unsere drei Top-Damen direkt am Start", sagte Frauen-Bundestrainer Gerald Hönig.

Im nicht-olympischen Single-Mixed, das im Anschluss an die Staffel stattfinden wird, wird der DSV durch die Ex-Weltmeister Franziska Preuß und Erik Lesser vertreten. Beide Teams sollen gleich am ersten Tag des Weltcup-Winters "ein Wort um das Podest mitreden", sagte Kirchner.

Nach den beiden Team-Wettkämpfen stehen ab kommendem Mittwoch in Mittelschweden die ersten Einzelwettbewerbe auf dem Programm. Für Verfolgungs-Weltmeisterin Laura Dahlmeier und Co. geht es bis Sonntag jeweils in Einzel, Sprint und Verfolgung um Podestplätze.

Auch Schempp, der in der Vorsaison wie Dahlmeier fünf Saisonsiege feierte, hofft dann wieder fit zu sein. Der 28-Jährige hatte in den vergangenen zwei Monaten mit drei Infekten und einer Rippenprellung zu kämpfen. "Wahrscheinlich werde ich am Anfang nicht gleich in der Form und Verfassung sein, die ich letztes Jahr hatte", sagte Schempp dem SID: "Aber ich werde jetzt das Beste daraus machen."