Berlin (AFP) Der Bundesrat hat am Freitag eine zusätzliche Finanzspritze für die gesetzlichen Krankenkassen in Höhe von 1,5 Milliarden Euro gebilligt. Eine Milliarde Euro davon soll die Mehrbelastungen der Kassen durch die gesundheitliche Versorgung der Flüchtlinge ausgleichen. Weitere 500 Millionen Euro werden zum Aufbau der Telematikinfrastruktur der Kassen bereitgestellt. Das Geld wird aus der Liquiditätsreserve des Gesundheitsfonds entnommen.