Düsseldorf (AFP) Chinas Regierung will trotz des Streits um die Übernahme deutscher Technologiefirmen weiter chinesische Unternehmen zum Investieren in Deutschland ermuntern: "Der sogenannte Ausverkauf Deutschlands ist eine vollkommen unbegründete Sorge", sagte die stellvertretende chinesische Ministerpräsidentin Liu Yandong dem "Handelsblatt" vom Freitag. "Diese Art von Kooperation hat wechselseitigen Nutzen und gemeinsames Gewinnen ermöglicht."