Freiburg (dpa) - RB Leipzig hat das Aufsteiger-Duell beim SC Freiburg klar für sich entschieden und bleibt Tabellenführer der Fußball-Bundesliga. RB gewann 4:1 und baute seinen Vorsprung auf die Bayern vorübergehend auf sechs Punkte aus. Die Münchner empfangen am Samstag Bayer Leverkusen. Naby Keita brachte die Sachsen schon nach zwei Minuten in Führung. Timo Werner sorgte mit einem Doppelpack für die Vorentscheidung, Marcel Sabitzer erzielte den Endstand. Florian Niederlechner traf für Freiburg zum zwischenzeitlichen Ausgleich zum 1:1.