Chilpancingo (dpa) - Im Süden von Mexiko hat die Polizei Dutzende verscharrte Leichen entdeckt. Die 32 Körper und neun Schädel seien auf einem Hügel nahe der Ortschaft Zitlala im Bundesstaat Guerrero gefunden worden, teilte die örtliche Staatsanwaltschaft mit. Die ersten Toten waren bereits am Montag ausgegraben worden. Bislang wurde noch keine der Leichen identifiziert. Das südwestlich von Mexiko-Stadt gelegene Guerrero mit dem Badeort Acapulco ist in den letzten Jahren zu einem Hauptschauplatz des Drogenkriegs geworden.