Berlin (dpa) - Auch nach dem Koalitionsgipfel im Kanzleramt streitet die Bundesregierung weiter über die Finanzierung der geplanten Renteneinheit. "Wir werden (...) über die finanziellen Auswirkungen der Angleichung der Rentenwerte in Ost und West sprechen", verlautete aus der Regierung. Heute habe es weitere Gespräche zwischen den beteiligten Ministerien gegeben. Sozialministerin Andrea Nahles will die Renteneinheit aus Steuermitteln finanzieren. Ein Sprecher von Finanzminister Wolfgang Schäuble widersprach: Man gehe davon aus, dass die Finanzierung aus dem System der Rentenversicherung erfolgt.