Berlin (AFP) Im Tarifkonflikt bei der Lufthansa hat die Pilotengewerkschaft Cockpit das neue Angebot des Konzerns abgelehnt. Es handele sich um "alten Wein in neuen Schläuchen", sagte Cockpit-Vorstandsmitglied Jörg Handwerg am Freitagabend der Nachrichtenagentur AFP. "Das, was Lufthansa uns jetzt geschickt hat, ist schon zwei Monate alt." Am Sonntag werde nicht gestreikt, danach seien aber weitere Streikmaßnahmen möglich.