Hagen (SID) - Die Basketballer von Bayern München haben Uli Hoeneß zur Rückkehr auf den Präsidentenposten des Klubs einen Sieg geschenkt. Einen Tag nach der Wahl des 64-Jährigen gewann der frühere deutsche Meister trotz einer lange Zeit schwachen Vorstellung 97:77 (44:34) beim weiterhin sieglosen Bundesliga-Schlusslicht Phoenix Hagen. Hoeneß hatte das Basketball-Projekt angeschoben.

"Herr Hoeneß ist wieder da, wo er hingehört. Wir freuen uns alle, es war ein super Abend gestern. Das ist ein gewisser Motivationsschub für uns", sagte Basketball-Geschäftsführer Marko Pesic bei telekombasketball.de. Die Wahl fand am Freitag in der Arena der Basketballer statt.

Der Favorit hatte in Hagen mehr Probleme als erwartet. "Wir müssen laufen", forderte Pesic zur Pause, doch die Mannschaft fand wie zuvor nicht in den Rhythmus und verspielte ihren Vorsprung. Erst im Schlussviertel (29:17) setzten sich die Bayern entscheidend ab, bester Werfer der Gäste war Reggie Redding mit 19 Punkten.

Das Überraschungsteam medi Bayreuth feierte beim 87:70 (42:40) gegen die MHP Riesen Ludwigsburg den zehnten Sieg in Serie. Mit 20:2 Punkten sind die Oberfranken Dritter, München (18:2) folgt auf Platz vier. Topscorer der Gastgeber war Joseph Lewis (19 Punkte).