Abu Dhabi (SID) - Mercedes-Pilot Nico Rosberg (Wiesbaden) geht vom zweiten Startplatz in das Saisonfinale der Formel 1 und hat damit weiter sehr gute Chancen auf seinen ersten WM-Titel. Der Gesamtführende musste sich im Qualifying von Abu Dhabi nur seinem Teamkollegen und WM-Rivalen Lewis Hamilton (England) geschlagen geben. Für den Titel reicht Rosberg schon der dritte Platz im Rennen am Sonntag (14 Uhr/RTL und Sky).

"Ich wollte eigentlich die Pole holen. Aber Lewis war ein paar Zehntel schneller, ich muss das akzeptieren. Ich habe für morgen noch alle Möglichkeiten und werde auf Sieg fahren", sagte Rosberg. Hamilton erklärte: "Es war bislang ein großartiges Wochenende. Ich konzentriere mich darauf, diese Position auch im Rennen zu erreichen. Alles andere kann ich nicht beeinflussen, aber ich habe noch Hoffnung."

Auf Startplatz drei steht Red-Bull-Pilot Daniel Ricciardo (Australien) vor dem Ferrari-Duo Kimi Räikkönen (Finnland) und Sebastian Vettel (Heppenheim). Max Verstappen (Niederlande) im zweiten Red Bull wurde Sechster.

Als bester Pilot hinter den drei Top-Teams belegte Nico Hülkenberg (Emmerich) vor seinem letzten Grand Prix für Force India den siebten Platz. Pascal Wehrlein (Worndorf) überzeugte im unterlegenen Manor mit der 16. Startposition.

Rosberg geht mit 12 Punkten Vorsprung auf Hamilton ins Rennen. Damit wäre der Deutsche auch dann sicher Weltmeister, wenn Hamilton das Podest verpasst. Für Hamilton ist es die zwölfte Pole der laufenden Saison und die 61. seiner Karriere.