Kasan (dpa) - Deutschland trifft beim Confederations Cup in Russland im Sommer 2017 auf Australien, Chile und den noch nicht bekannten Afrika-Champion. Das hat die Auslosung der Gruppen in Kasan ergeben. Für den größten Gesprächsstoff sorgten bei der Zeremonie aber die Personalpläne von Bundestrainer Löw. Die Ankündigung, nicht alle Topspieler zu schicken, hatte beim Gastgeber für Verstimmung gesorgt. Der Bundestrainer hält dagegen, dass drei Turniere hintereinander für einige Spieler nicht optimal seien. So begründet er das geplante Schonprogramm für Spieler wie Özil oder Khedira.